Updates
26. September 2019
___________________________________________________________________
Vote/Counter
Bunte Suche
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
Pagerank- & Counterservice
Gute Links
Diese Website wird von BeamMachine empfohlen! Aufgenommen unter den besten Hobby, Spielen und Gestalten Webseiten!
#253464: grosseshogwarts.forumieren.com

Internet-Lexikon
Webverzeichnis Webkatalog suchnase.de
Webverzeichnis
hier kostenlos eintragen


UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Sa 01 Dez 2018, 11:43

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Td4d49px


Zuletzt von Anne Victoria Dyche am Sa 01 Dez 2018, 11:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Sa 01 Dez 2018, 11:48

1.

The Weihnachtsmann is on the run
Denn he is very late heut dran
The himmlisch Wecker didn’t klingel
And the bells do noch nicht jingle
As he waked up with a Schreck
The reindeers war’n schon alle weg
And Knecht Ruprecht, what a Schuft
Only looks Löcher in the Luft



So they both must schwer beeilen
For Geschenke to verteilen
And without the Turboschlitten
With which they sonst come angeritten
Has the night zu wenig Stunden
For their ausgedehnte Runden
Um the children zu beschenken
What will all the Kinder denken?



And the thousand lovely Kleinen
Are noch lange auf den Beinen
Waiting for the Nikolaus
For to come zu ihrem Haus
But instead the Weihnachtsmann
Comes nur der leere Schlitten an
And the red-nosed reindeer nickt
The situation is verzwickt



But soon weiß old Knecht Ruprecht Rat
Yes, he is indeed auf Draht
Denn when he sees a scheinend Licht
He knows: Nobody must verzicht
Because this shining light im All
Is a Komet with Überschall
So all the totgeschlag’nen Stunden
Are with this Taxi back gefunden



Und unten on the earth stands Fritz
Holds Heiligabend für ’nen Witz
Santa Claus and Christuskind
Doch only for Idioten sind
But then he sees it, hoch am Himmel
Like a lightful weißer Schimmel
A rasend schnellen Fireball
Und Papa hört his schrillen call



„Daddy, look, the Weihnachtsstern
Well, I see that really gern
Because jetzt glaub‘ ich very much
That Santa Claus is doch kein Quatsch!“
But the father looks so bang
Auf das, what strikes there, hell und lang
And you can see, he has no Ruh‘
That thing bewegt aufs Haus sich zu



So they run out auf der Stelle
In cause of this Gefahrenquelle
Denn dieses Ding is not of grace
Es kommt schon eher from outer space
The night erglüht in hellem Schein
That can the Weihnachtsstern nicht sein
Even when zwei Kultgestalten
Darauf ihres Amtes walten



And schließlich there’s a lauter Knall
The comet hits the Hühnerstall
And the geplante Gans zum Mahl
Wird overthought zum dritten Mal
Zugunsten von fried Chicken Wings
The Hühner fliegen rechts und links
And auch, what man nicht essen kann
Knecht Ruprecht und der Weihnachtsmann



But inmitten all der Wunder
Surrounds them auch ganz and’rer Plunder
Thousands of Geschenkpakete
Which must have kostet viel an Knete
Fritzchen and his Pa sind glücklich
Both of them finden’s entzücklich
The father fast am Boden liegt
„So much have we noch nie gekriegt!“



And as the presents eingesammelt
So that auch nur nicht eins vergammelt
They go to celebrate the rest
From unvergesslich‘ Weihnachtsfest
Und Fritzchen must admit sehr gern
Auch Nikolaus must be modern
He whispers to his father later
„Santa is a Terminator!“
Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Jane McGommery am So 02 Dez 2018, 12:20

2. Dezember


Als Einstieg habe ich mir gedacht, dass ich euch ein paar kleine Geschenkideen vorstelle. Also so 5 kleine DIYs.

1. Sprüchebox

Hier hat man die Möglichkeit die Box entweder komplett fertig zu kaufen (also schön verziert und so), sie selber zu gestalten oder sie komplett selbst auch Pappe zu basteln.
Dann geht es an die Sprüche. Hier sollte man sich Gedanken machen welche Sprüche zu einer Person passen, was ich der Person wünsche oder welche mir besonders gut gefallen.
Die Sprüche werden samt "Sprecher" auf ein schönes Blatt Papier geschrieben und dann noch schön verziert mit Sticker, Malereien oder auch nichts wenn man die Form des Papieres so gewählt hat, dass es ohne auch schön aussieht.
Die Idee klingt vielleicht ein wenig langweilig, aber ich finde es einfach aufbauend so einen Spruch zu lesen. Ich freue mich aber auch sehr über selbst gemachte Geschenke. (Allerding hauptsächlich für Leute die eine schöne Schrift haben Very Happy )

2. Kalender für 2019

Ein Geschenk, dass in meiner Familie immer gut angekommen ist.
Einen Kalender zum selber gestalten kaufen und dann überlegen wie man den Kalender gestalten will. Also welches Motto und welches Motiv, sollen noch Sprüche drin stehen oder soll der Kalender gar nur mit Sprüchen sein. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Ich empfehle dazu, wenn man sich für Bilder entschließt, diese auf Fotopapier auszudrucken und diese mit so dünnen Klebestreifen einzukleben. Sieht um vieles besser aus.

3. Eine Schneekugel zum selber gestalten

Diese Idee ist ganz simpel. Einfach eine Schneekugel kaufen wo man das Motiv selbst reingeben kann und dann zum Beispiel ein Bild des eigenen Haustieres (also von demjenigen der das Geschenk bekommt), des Partner oder gar von sich selbst. Welches Motiv ihr nehmt ist ganz euch überlassen.

4. Figuren aus Fimo (oder auch Schmuck oder Dekoartikel)

Hier ist Bastelgeschick gefragt. Einfach ein Motto auswählen (ich habe zum Beispiel letztes Jahr ein Harry Potter Spiel bekommen mit Figuren aus Fimo) und dann einfach drauf los basteln.
Hier genug Zeit einplanen, denn das nimmt viel Zeit in Anspruch und bis man wirklich zufrieden ist kann es ein paar Versuche dauern. Aber der Beschenke freut sich. Und das ist die Mühe dann wert.

5. Eine eigene Geschichte schreiben

Für Leute die gerne Schreiben bietet sich dieses Idee sehr gut an (wenn der andere denn auch gerne liest)
Man denkt sich eine Geschichte aus, nimmt den Beschenkten vielleicht als Hauptcharakter und spinnt herum eine wundervolle neue Welt. Hier kann man alles möglich einfließen lassen. Es kann eine komplette neue Welt entstehen oder man koppelt die Geschichte an ein anderes Geschenk. Zum Beispiel will man einen Wellnessgutschein verschenken und schreibt eine Geschichte was man beim Wellnessurlaub macht oder was passiert und auf der letzten Seite kommt der Gutschein zum Vorschein.
Das ganze kann abgerundet werden, wenn man künstlerisch begabt ist und das Cover auch selbst gestaltet. Für das Zusammenheften kann man ganz einfach einen dünnen Ordner nehmen oder einen Schnellhefter oder war immer man will.



Ich hoffe euch gefallen meine kleinen Geschenkideen, auch wenn sie nichts großartiges sind. Vielleicht bekommt ja der ein oder andere Lust dazu etwas auszuprobieren und eines davon als Last-Minute-Geschenk zu nehmen.
Jane McGommery
Jane McGommery

Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 08.09.13
Alter : 23
Ort : In der Winkelgasse

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Mo 03 Dez 2018, 15:09

3.12.

Warten auf´s Christkind

Wie war es früher bei Euch, als Ihr noch Kinder wart? Wie habt Ihr Euch die Zeit bis zur Bescherung vertrieben?

Bei mir lief das alles etwas anders ab, da mein Vater Engländer war und es bei uns erst am 25.12. Bescherung gab.

Aber ich erinnere mich auch gerne an den 24.12. zurück...

Ich war grundsätzlich schon immer früh wach und half dann, den Frühstückstisch zu decken. Meine Eltern und ich haben dann zusammen gefrühstückt.

Danach durfte ich raus, was ich gerne getan habe, denn damals lag zu dieser Jahreszeit immer viel Schnee draussen und man konnte Schlitten fahren oder einen Schneemann bauen. Kinder meines Alters gab es in meiner Nachbarschaft leider nicht, nur zwei ältere Kinder, mit denen ich mich aber trotzdem getroffen habe.

Am Mittag dann hatte meine Ma das Essen fertig. Meistens gab es normales Essen, da ja kein "Feiertag" in dem Sinne war. Am Nachmittag dann durfte ich mit meinem Vater den Weihnachtsbaum schmücken. Das fand ich immer total toll. Ma war in der Küche und hat Sachen für den 1. Weihnachtstag vorbereitet. Während des schmückens erzählte mein Dad mir dann gern Geschichten aus seiner Kinderzeit, die voller Entbehrungen war, aber dennoch für ihn so schön wie möglich gestaltet wurde. Mein Dad war Baujahr 1928, und in seiner Kinderzeit sah es natürlich nicht so reichhaltig aus, wie bei uns heute.

Dennoch vermittelte er mir, dass man auch mit Kleinigkeiten zufrieden sein konnte. Denn es kommt Weihnachten nicht drauf an, das teuerste Spielzeug zu bekommen oder möglichst viele Süßigkeiten. Das wichtigste war immer, dass die Familie gesund, glücklich und zusammen war.

Am Abend musste ich dann zeitig ins Bett, da der Weihnachtsmann - meine Mutter sagte immer, das Christkind - sonst nicht zu uns ins Haus könnte. Mein Dad rettete sich damit, dass der Weihnachtsmann dem Christkind tragen hilft, weil es ja so klein und zierlich wäre und all die Sachen für die vielen Kinder auf der Welt nicht alleine tragen konnte. *lach

Am 1. Weihnachtsmorgen war ich meist gegen 5 Uhr morgens wach und stürmte ins Elternschlafzimmer, was meine Eltern nicht witzig fanden. Mit kleinen Geschichten, Erzählungen, English-Lessons mit meinem Vater, die ich geliebt habe, konnten sie mich bis 7 Uhr ca noch hinhalten. Dann sollte ich mich anziehen, während meine Eltern das Wohnzimmer soweit vorbereiteten, dass ich dann - vor dem Frühstück - schon hinein konnte.

Auch wenn ich den Baum mit meinem Dad zusammen geschmückt habe, war es immer wieder ein wundervolles, magisches Erlebnis, den leuchtenden Baum im Wohnzimmer zu sehen. Die bunten Teller darunter, die Krippe.. und natürlich die Geschenke! Ich durfte dann auch endlich, endlich auspacken. Nicht selten bekam ich natürlich nicht das, was auf meinem Wunschzettel stand, da meine Eltern nie viel Geld hatten. Aber ein Teil war meist dabei. Ansonsten lag natürlich immer viel praktisches unter dem Baum. Anziehsachen - als Kind hab ich das nicht so gern gesehen -, Mal- und/oder Schulsachen. Sie haben sich immer viel Mühe gegeben, es trotz allem schön zu machen.

Hab ich mir eine Barbie gewünscht, konnte auch schonmal die günstige Petra-Puppe unterm Baum liegen. Statt einer Puppenausstattung gab es selbst gehäkelte Puppenkleider. Auch, wenn man so etwas als kleines Kind vielleicht als enttäuschend empfand, so sah man die Dinge später, wenn man älter wurde, doch aus einem anderen Blickwinkel.

Mittags gab es traditionell Rotkohl, Knödel und Truthahn. Das mache ich heute auch noch. Es gab Christmas Crackers vor dem Essen, das sind bunte Knallbonbons, mit lustigen Gimmicks drin. Meist ein Witz, ein kleines Spiel und eine Papierkrone.

Nachmittags wurde gespielt oder wir schauten zusammen einen schönen Film im TV.

Ich denke heute noch sehr, sehr gerne an diese Weihnachtsfeste zurück. Vor ein paar Jahren starb mein Vater und dieses Jahr meine Ma. Es mag daran liegen, dass ich deshalb so sentimental an diese vergangenen Weihnachtsfeste denke.

Ich habe meiner Tochter auch mitgegeben, dass es egal ist, was unter dem Baum liegt. Ob es das Wunschhandy ist, oder "nur" etwas zum anziehen. Wichtig ist, dass die Familie zusammen ist und alle gesund sind. Das sind Dinge, die heute leider vielen unwichtig geworden sind.

Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne, besinnliche Weihnachtszeit mit all Euren Lieben! Seid froh, wenn Ihr Eure Eltern noch habt, auch wenn sie manchmal nerven. Es wird einmal die Zeit kommen, wo man sich wünscht, sie noch einmal umarmen zu dürfen!

Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Jane McGommery am Di 04 Dez 2018, 18:54

4. 12

So in etwa sah immer mein Engerl aus, als ich noch ein Kind war. Ich weiß keine Meisterleistung, aber ich finde sie irgendwie süß.

Natürlich mussten sie dann ausgedruckt werden und verschenkt werden oder als Cover für unsere selbst zusammenstellte Weihnachtssongmappe Very Happy

Hoffe es gefällt euch trotzdem, auch wenn es nicht viel ist Smile

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Engerl10
Jane McGommery
Jane McGommery

Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 08.09.13
Alter : 23
Ort : In der Winkelgasse

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  LunaLovegood am Mi 05 Dez 2018, 21:43

5. 12.


Hygge

Eins von Deutschlands vielseitigen Nachbarländern ist das nördlichste Dänemark. Ich war bisher noch nie dort, aber werde nächstes Jahr dorthin gehen und wollte deswegen etwas zur dänischen Weihnachtszeit erzählen, da wir uns vorgenommen haben dieses Jahr dänische Weihnachten zu feiern, alles in Rot-weiß wie der dannebrog( dänische flagge) und ein paar Traditionen.

1. Der Adventskranz und die Kalenderkerze.

Wie hier in Deutschland gibt es den Adventskranz mit 4 Kerzen für die vier Sonntage vor Weihnachten, aber dazu gibt es meistens noch eine Kalenderkerze auf der es 24 abgetrennte Striche gibt, die Kerze ist sehr hoch, und jeden Tag vom 1. bis zum 24. ein bisschen abgebrannt wird.

2. Der 13.Dezember

An diesem Tag wird Saint Lucia gefeiert, es ist ein Brauch der ursprünglich aus Schweden kommt, aber ebenfalls groß in Dänemark gefeiert wird. Dabei tragen meist kleine Mädchen weiße Kleider und tragen irgendwelche Kerzen durch die Gegend um das Licht zu feiern, dass in dieser Jahreszeit dann doch nicht so viel dort oben im Norden ist Very Happy

3. Heiligabend

Wie in Deutschland spielt Heiligabend in Dänemark eine größere Rolle als der 25.
Aber dort gibt es tatsächlich die Tradition bevor es die Geschenke gibt, mit der gesamten Familie um den Baum zu tanzen und eine Polonaise durch das Haus zu machen:D(das macht natürlich nicht jede Familie)
Zudem sagt man die Dänen würden sich nicht so stressen lassen in der Weihnachtszeit wie wir Deutschen.... (also bei mir stimmt das definitiv)

4. Essen und Trinken

Glühwein, ein Muß hier wo ich herkommen, aber ebenfalls in Dänemark ist das sehr beliebt. Jedoch heißt es dort gløgg, ist im Prinzip aber das gleiche.
An Heiligabend gibt es verschiedene Traditionen, aber jede Familie macht das natürlich anders:
Gefüllte Gans oder Ente, dazu Weißkohl oder Rotkraut und kandierte Kartoffeln und braune Soße waren zum Beispiel ein traditionelles dänische Menü.
Und was nicht fehlen darf: Ris a l‘ amande (ausgesprochen Rissallamang)
Ein Milch/Mandelreis der mit viel Sahne gekocht wird. Zudem versteckt man eine ganze Mandel darin und derjenige der sie findet bekommt ein zusätzliches Geachenk:) (Erinnert mich ein wenig an den gâteaux de roi aus Frankreich)

5. Hygge

Vielleicht habt ihr schon einmal was davon gehört, in den letzten Jahren gab es einen Hype darum. Hygge. Das dänische Merkmal eigentlich. Es gibt keine wortwörtliche und korrekte Übersetzung von hygge, hygge ist einfach ein Zustand. Hygge ist ein Ausdruck von Gemütlichkeit, wenn man den Moment einfach genießt, Ruhe und Geselligkeit.
Der Däne macht das ganze Jahr über Hygge, aber im Winter ist alles noch viel hyggeliger.
LunaLovegood
LunaLovegood

Anzahl der Beiträge : 4005
Anmeldedatum : 26.11.14
Alter : 16
Ort : Hogwartsküche,bei Dobby

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Remus Lupin am Do 06 Dez 2018, 21:19

6.12.:
Was ich euch nun erzähle ist mal wieder eine wahre Geschichte aus meinem Wirbelwindleben, wie ihr es ja schon gewohnt seid. Und diese Geschichte startete genau heute:
Als ich heute Morgen aufwachte, habe ich zuerst gedacht, ich wäre im falschen Film gelandet. Draußen war es hier in Bonn um die 11°C und die Vögel sangen, als wäre der herrlichste Frühling angebrochen. Sollte das wirklich schon der Dezember sein, der vor einigen Jahren noch so schön verschneit war? Prompt wurde ich jedoch von meinen beiden Jungs aus den Gedanken gerissen. Sie waren total aufgeregt und fragten mich, wann denn der Nikolaus kommen würde. Ich seufzte innerlich. Ach ja, der gute Gesell war ja auch noch da und das mitten im verfrühlingten Dezember. Tja, wie sollte ich meinen Jungs bloß erklären, dass er dieses Mal nicht in einem dicken Wintermantel kam? Wie sollte ich ihnen erklären, dass der Nikolaus nicht immer nur morgens, sondern auch mal über den Tag verteilt kommt? Sachlich vertröstete ich die Beiden und schickte sie zu meiner Freundin zum Frühstücken.

Auf dem Weg zur Arbeit verfiel ich dann in diverse Grübeleien. So viel war dieses Jahr passiert. Nicht nur die ganzen Krankenhausaufenthalte, sondern auch vieles im Privatbereich. Meine Schwester hat seit Mai ein großes Problem, was schlimmstenfalls länger als ein Jahr andauern wird, meine Mutter hat einen Leistenbruch seit Monaten, den sie nicht operieren lässt, mein Bruder befindet sich mitten im Umzugsstress in seine neue Wohnung mit seiner Familie, mein Vater hat seit Tagen Magenleiden und ich? Tja, ich bin mitten drin. Gedanklich fragte ich mich, wie es mir überhaupt ging in dieser komischen Weihnachtszeit, die sich irgendwie total verfrüht anfühlte. Eigentlich gestand ich mir ein, dass ich dieses Jahr auf die ganzen Feiertage so gar keine Lust hatte. Am liebsten würde ich einfach davonlaufen und so tun, als wäre ich nicht da. Doch was würden meine beiden Söhne dazu sagen? Sie wären sehr traurig, wenn der Weihnachtsmann und der Nikolaus nicht kommen würden. Und wieder dachte ich an die privaten Probleme, die meine Freundin in letzter Zeit bei mir miterlebt hatte. Wieder dachte ich daran, dass sie mir helfen wollte und es doch nicht konnte. Wieder dachte ich daran, wie ich meine Familie in den letzten Tagen oft unterstützt hatte und dabei selbst zu kurz gekommen war. Und wieder dachte ich daran, dass ich momentan in der stressigen Weihnachtszeit ganz schön Rohbau mit meinem Körper betrieb. Wenn ich nachts mal 3 Stunden Schlaf bekam, war das schon viel. Hoffentlich würden sich bald Lösungen für all die Sorgen finden, denn mit in das nächste Jahr nehmen wollte ich sie auf keinen Fall. Ich wollte nicht mitbekommen, wie meine Mutter Schmerzen hatte, wie meine Schwester Tag für Tag weinte und wie ich mir selbst den Kopf zerbrach, nur um den Alltagsstress irgendwie bewältigen zu können. Plötzlich stieg ein kleines Kind in die U-Bahn und redete mit seiner Mutter über den Nikolaus, was mich prompt wieder aus meinen Gedanken riss. Ach ja, der gute Gesell holte mich dieses Jahr immer wieder dann ein, wenn ich ihn in eine der untersten Schubladen meines Denkens verfrachten wollte.
Der Rest des Tages verlief relativ hektisch. Immer wieder erzählten die Kollegen davon, was sie ihren Frauen zum Nikolaus geschenkt hatten oder noch schenken würden. Es wurden sogar kleine Geschenke auch verteilt und dennoch war mir nicht nach Weihnachten zumute. Ein dicker Kloß bildete sich in meinem Hals und am liebsten hätte ich es meiner Schwester gleich getan und auch mal richtig heftig geweint. Doch diese Blöße wollte ich mir auf der Arbeit nicht geben. Also lächelte ich still vor mich hin und arbeitete weiter.
Als ich dann nach Hause kam, war es Zeit, mich um meine kleine Familie zu kümmern, denn der Nikolaus war schließlich auch schon im Kindergarten gewesen. Warum kam er dann nicht nach Hause? Ich selbst musste mir eingestehen, dass ich bis dahin auch noch nichts zum Nikolaus bekommen hatte, was mir jedoch nicht so wichtig war, wie den Kids. Ich verzog mich also in meinen Arbeitsbereich und sorgte dafür, dass meine Freundin sich um die Jungs kümmerte. Doch plötzlich merkte ich, wie mir die Hände wegrutschten und meine Augen immer schwerer wurden. Dann ruckte der Kopf zur Seite und dann ertönte von weit her ein lauter Schrei: "Bestimmt hat der Nikolaus uns vergessen! Oder hat der im Kindergarten verschlafen?" Das war mein Ältester. Ruckartig fuhr ich hoch. Na warte, kleiner Mann, den Spaß würde ich ihm geben, den er haben wollte. Hatte ich doch tatsächlich mal wieder versucht, Weihnachten durch eine Dosis Schlaf zu ersetzen und den Nikolaus außen vor zu lassen. Verwunderlich war es schließlich nicht, denn heute Nacht hatte ich immerhin 3 1/2 Stunden Schlaf bekommen und irgendwann holt sich der Körper, was er braucht. Das hatte er ungünstigerweise soeben getan. Also gähnte ich leise und konnte mir ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen.

Bald darauf klopfte es bei uns an der Tür. Die Kinder liefen aufgeregt hin und freuten sich total, dass ihr Held des Tages nun endlich da war. Wo Papa war hatten sie natürlich nicht bedacht und es interessierte sie auch gar nicht. Doch der Älteste sagte dann: "Du siehst aber ganz schön müde aus, Nikolaus." Der finster dreinblickende Mann zuckte leicht zusammen, fing sich dann aber wieder und meinte, dass er ja schließlich heute den ganzen Tag die Kinder mit kleinen Geschenken versorgt hätte und dass sowas natürlich müde machen würde. Meine Freundin stand im Hintergrund und hielt sich vor lachen die Hand vor den Mund. Ohne zu zögern nahmen die Kinder das für bare Münze und fragten auch gleich nach den Geschenken. Jeder bekam seinen Teil, doch war war das? Der Älteste fing auf einmal laut an zu schreien und zu weinen. Alle seine Geschenke waren verschwunden. Hektisch wurde im Haus gesucht und alles auf den Kopf gestellt, doch sie konnten nicht wiedergefunden werden. Doch dann vernahm man ein vergnügtes Quietschen. Der Jüngste saß auf seinem Bett und grinste breit. Er war sonst immer der Ruhigere und Zurückhaltendere, also das komplette Gegenteil von seinem großen Bruder. Der Große drohte ihm mit der Rute vom Nikolaus, was der Kleine natürlich noch nicht ganz verstand. Dann schubste er seinen jüngeren Bruder vor lauter Ärger. Und dann sah man die Bescherung: Der kleine Mann hatte alle Nikolaussüßigkeiten und die wenigen kleinen Spielzeuge unter seinem Bett gebunkert. Ausgerechnet er, der sonst immer ruhig war und der in seinem ersten Lebensjahr richtig große Angst vor dem Nikolaus gehabt hatte. Da setzte der Nikolaus sich zu dem Kleinen aufs Bett und erklärte ihm müde und geduldig spät abends noch, wie wichtig es wäre, niemandem etwas weg zu nehmen und alles mit seinen Mitmenschen zu teilen. Der Kleine stimmte zu und freute sich riesig, dass er für einige Minuten den Nikolaus ganz für sich hatte und ihn dieses Mal nicht mit seinem großen Bruder teilen musste. Da hatte der Nikolaus es auf einmal richtig eilig und teilte erneut die Geschenke aus. Dann verabschiedete er sich freundlich und verschwand nach draußen.

was jedoch keiner ahnte, war, dass wenige Minuten später ein junger Mann in den Keller ging und sich ausschüttete vor Lachen. Oh ja, so konnte die Weihnachtszeit weitergehen. Da sollte der Kleine doch eigentlich etwas lernen und hatte den Nikolaus mehr als ausgetrickst und zugleich für einen ganz anderen Nikolaustag gesorgt, als es zu Anfang der Fall gewesen war. Remus Lupin konnte sich kaum halten vor lachen. Ach übrigens, auch er bekam eine Kleinigkeit zum Nikolaus und würde am Wochenende noch mehr von seiner Familie erhalten, wenn es nach Köln ging. Nun lag der Rumtreiber auf seinem Bett und strahlte. Die Situation mit den Kindern und das völlige Umkrempeln des Tages hatten ihn seine Sorgen völlig vergessen lassen. Natürlich würden sie wieder kommen, jedoch sollte dies für heute erstmal ausgeblendet werden. Stress war schlimm genug, doch das Beste war, wenn ganz unerwartet ein gelungenes Ablenkungsmanöver erfolgte, was selbst den erwachsensten Mann dazu brachte, wieder Lust auf die Weihnachtszeit zu bekommen. So konnte es getrost weitergehen!
In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Rest-Nikolaustag. santa
Remus Lupin
Remus Lupin
Admin

Anzahl der Beiträge : 713
Anmeldedatum : 10.11.11
Alter : 30
Ort : Geburtsstadt: Köln, momentan: Bonn

http://grosseshogwarts.forumieren.com

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Fr 07 Dez 2018, 14:31

7.12.

Heute gibt es ein schönes Weihnachtsvideo für Euch, welches ich dieser Tage beim stöbern fand:

https://www.youtube.com/watch?v=aOYCX_23xuE
Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Sa 08 Dez 2018, 17:13

8.12.

Heute erfreue ich Euch mit einigen Rezepten, die durchaus aus der Harry Potter Welt stammen könnten:



Molly Weasley´s Kekse


Zutaten:
100 g Weizenmehl
1/2 TL Backpulver
100 g Schokolade, gerieben
50 g Nüsse, gerieben
60 g Zucker
60 g Butter, weiche
2 TL Kakaopulver
1 Ei


Zubereitung:

Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Ei verrühren. Mehl, Backpulver, Schokolade, Nüsse und Kakao vermischen und nach und nach unter die Masse rühren. Mit zwei Teelöffeln Kekse formen und auf das Backblech legen.

Backzeit ca 12 bis 15 Minuten.



Hagrids Felsenkekse

Zutaten:

2 Eiweiß
100 g Zucker
130 g Kokosraspel
60 g Mehl
50 g Haselnüsse, gemahlene
50 g Schokostreusel
12 kleine Oblaten
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Eiweiß sehr steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Kokosraspel, Haselnüsse, Mehl und Schokostreusel vorsichtig mit einem Holzlöffel unterheben. Die Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Makronenmasse kegelförmig darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.



Explodierende Bonbons

Zutaten: 1 Teil Zucker, 1 Teil Brausepulver

Zubereitung:

Zucker und Brausepulver gut vermischen und in einer kleinen Pfanne (am besten eine beschichtete) langsam erhitzen. Dabei ständig, aber langsam rühren. Wenn die Masse etwas zäh geworden ist vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend in kleine Stücke zerbröseln. Im Mund explodieren sie dann beim Lutschen.

Achtung: Die Masse darf nicht karamellisieren, sonst schmecken sie später bitter. Das Rezept ist eines, was wohl erst durch Versuche zum Erfolg führt.

(So zumindest die Kommentare auf Chefkoch.de, da teilten sich die Meinungen.)


Quelle: Chefkoch.de
Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am So 09 Dez 2018, 22:30

9.12.


Heute habe ich für Euch mal eine Seite herausgesucht, auf der wir die hässlichsten, merkwürdigsten oder auch ausgefallendsten Weihnachtsbäume sehen.

Beachtet hier Bild 17! Na, kommt der Euch bekannt vor? *gg

https://www.gentside.de/tannenbaum/die-hasslichsten-tannenbaume-aller-zeiten-der-mit-den-bierflaschen-ist-der-hammer_art15140.html


Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Brutus Killwill am Mo 10 Dez 2018, 18:02

10. Dezember


Seid lieb zueinander  santa   santa   santa Frohe Weihnachten






Ich hoffe, die Werbung stört nicht allzu arg, aber ich fand das Video schön .... Wink
Brutus Killwill
Brutus Killwill

Anzahl der Beiträge : 7821
Anmeldedatum : 07.01.12
Alter : 98
Ort : Nokturngasse

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  LunaLovegood am Di 11 Dez 2018, 23:12

11.12.

Weihnachtszeit

Jeder Jahr ist es das gleiche auf’s neue,
wie sehr ich mich immer drauf freue.
Mit dem ersten Advent wird eröffnet,
am ersten Dezember das erste Türchen geöffnet.
Über Nacht zum 6. stellen wir die Stiefel raus,
mit der Hoffnung Nikolaus kommt in unser Haus. *
Die Sonntage verstreichen viel zu schnell,
Weihnachtsdeko überall bunt und grell,
Last Christmas spielt Tag und Nacht zu aller Zeit,
zuletzt der große Schreck zu meinem Leid.
Die Geschenke, die fehlen mir noch ganz,
wo finde ich denn jetzt noch den Glanz?
Pünktlich zu Heiligabend hab ich alles da,
doch wie knapp ich mal wieder war.
Kein Schnee an Christus Abend,
der Winter ist immer mehr am versagen,
trotzdem lachen und schenken wir uns Freude,
wie jedes Jahr auf’s neue.




Ein kleines Gedicht dass ich aus kurzfristig aus meinem Gehirn gezaubert Gehabe als ich bemerkt habe dass mir noch was fehlt:D

*Inzwischen stellen wir die Stiefel nicht mehr vor die Tür,nur noch in den Flur, aber früher haben wir das gemacht.
LunaLovegood
LunaLovegood

Anzahl der Beiträge : 4005
Anmeldedatum : 26.11.14
Alter : 16
Ort : Hogwartsküche,bei Dobby

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Do 13 Dez 2018, 11:51

12.12.


Heute gibts mal ein paar ausgefallene Weihnachtssongs:

https://www.youtube.com/watch?v=VGLGJV01C0Q - I want a hippopotamus for xmas
https://www.youtube.com/watch?v=ysIzPF3BfpQ - Ringing of the Bells - The Muppets
https://www.youtube.com/watch?v=qTx-sdR6Yzk - The season´s upon us - The Dropkick Murphys
Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Fr 14 Dez 2018, 15:33

13.12


Weihnachten
Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh’ ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus in’s freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schneees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Autor: Joseph von Eichendorff



Die Weihnachtsmaus
Die Weihnachtsmaus ist sonderbar -
sogar für die Gelehrten.
Denn einmal nur im ganzen Jahr
entdeckt man ihre Fährten.

Mit Fallen und mit Rattengift
kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft,
noch nie ins Garn gegangen.
Das ganze Jahr macht diese Maus
den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
kriecht sie am Weihnachtstage.

Zum Beispiel war vom Festgebäck,
das Mutter gut verborgen,
mit einem mal das Beste weg
am ersten Weihnachtsmorgen.

Da sagte jeder rundheraus:
Ich hab´ es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen.

Ein andres Mal verschwand sogar
das Marzipan von Peter;
Was seltsam und erstaunlich war.
Denn niemand fand es später.

Der Christian rief rundheraus:
ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!

Ein drittes Mal verschwand vom Baum,
an dem die Kugeln hingen,
ein Weihnachtsmann aus Eierschaum
nebst andren leck`ren Dingen.

Die Nelly sagte rundheraus:
Ich habe nichts genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!

Und Ernst und Hans und der Papa,
die riefen: welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da
und just am Feiertage!

Nur Mutter sprach kein Klagewort.
Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
ist auch die Maus verschwunden!

Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,
sobald der Baum geleert war,
sobald das letzte Festgebäck
gegessen und verzehrt war.

Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus,
- bei Fränzchen oder Lieschen -
da gäb es keine Weihnachtsmaus,
dann zweifle ich ein bißchen!

Doch sag ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
bleibt jedem überlassen.
Autor: James Krüss
Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Remus Lupin am Fr 14 Dez 2018, 20:46

Jetzt muss ich euch mal ein mehr als niedliches Märchen mit riesigem Wahrheitsgehalt erzählen, was ich vor ein paar Tagen auf der Kindergartenweihnachtsfeier meines Ältesten als Theaterstück miterlebt habe. Hintergrund: Die Kleinen haben sich das Stück komplett alleine ausgedacht mit ein wenig Unterstützung von ihrer Kindergärtnerin, was für Kinder wirklich eine mehr als starke Leistung im Alter von 5 Jahren ist:

14.12.: Es war einmal ein großer, dicker Weihnachtsmann, der in der Gesellschaft eines alten gebrechlichen Esels und eines Kobolds lebte und Jahr für Jahr die Geschenke austeilte. Auch dieses Jahr sollte es wieder so sein. Lange waren die Drei gelaufen und hatten viele Bereiche auf der Erde gesehen. Irgendwann sprang der kleine Kobold dem Weihnachtsmann auf den Arm. Vom Geschenke verteilen war er müde geworden. Auch seine Zauberkräfte waren mit der Zeit schwächer geworden. Die drei Freunde kamen an einem großen Marktplatz vorbei. Da stellte sich ihnen prompt eine Frau in den Weg und rief dem Kobold zu: "Hey, du kleiner Wicht! Warum bist du so bequem und lässt dich vom Weihnachtsmann tragen, wo du doch Zauberkräfte und zwei gesunde Füße hast?" Das kränkte den kleinen fleißigen Wicht sehr. Niemand wusste, wieviele Kilometer er schon zurückgelegt hatte. Niemand wusste, wie viel er schon gesehen hatte und wie sehr seine kleinen Füße schmerzten. Seufzend sprang der Kobold vom Arm des Weihnachtsmannes und versuchte mühsam den Weg fortzusetzen.
Ein paar Meter weiter begegneten ihnen zwei Jugendliche, die voller Verachtung sprachen: "Warum läuft der Weihnachtsmann die weite Strecke? Er soll auf dem Esel reiten!" Dies nahm sich der alte Mann zu Herzen, da er ebenfalls die Anstrengung spürte und da er auch wusste, dass noch sehr viel zu tun war. Also setzte er sich auf den alten gebrechlichen Esel und weiter ging die Verteilung der Geschenke.
Da kamen sie an einem Wirtshaus vorbei. Zwei Männer traten heraus und schrien: "Hey, Weihnachtsmann, warum lässt du dich von dem alten Esel tragen, obwohl du weißt, dass dieser sehr schwach ist und ebenfalls einen weiten Weg gehen muss? Geh deinen Weg allein und trag den Esel!" Ächzend stieg der arme Weihnachtsmann von dem alten Esel ab und versuchte diesen mit der Hilfe des Kobolds auf die Arme zu nehmen, damit sie den Weg irgendwie bewerkstelligen konnten. Doch der alte Esel war so schwer, dass er sich nicht lange tragen ließ.
Und so kam, was kommen musste: Irgendwann kamen sie bei den Tierschützenn vorbei. Diese riefen: "So eine Quälerei einen Esel zu tragen! Geht weg und besorgt euch eine Schubkarre und wo sind überhaupt eure ganzen Geschenke!"
Der kleine Kobold hatte inzwischen die Tränen in den Augen stehen über so viel Unbarmherzigkeit und Undankbarkeit. Daher wandte er sich zum Weihnachtsmann um und beratschlagte mit ihm. Den Esel mussten sie tragen und konnten daher die Geschenke nicht verteilen. Was war also zu tun, um es so vielen Menschen wie möglich Recht zu machen?
Einige Zeit später verkauften sie den Esel und stellten sehr bald fest, dass die Auslieferung der Geschenke noch länger dauerte, da beide diese zu Fuß austragen mussten. Die Kinder wurden immer unzufriedener und ungeduldiger. Bald schon wurden Stimmen laut, warum sich denn kein Transporttier zugelegt würde.
Daraufhin wurde selbst der Weihnachtsmann sehr traurig, der die Geschehnisse zuvor mit Hoffnung getragen hatte. Nun gab es anscheinend wirklich keine Hoffnung mehr. Einige Stunden fiel die Zulieferung der Geschenke komplett aus.
Doch da geschah das Wunder: Donner, Blitz, Dänzer, Rudolph und die anderen Rentiere kamen vom Himmel herabgeschossen und boten dem Weihnachtsmann für viele Jahre ihre Hilfe an. Diese kräftigen Tiere hatten dem alten Mann schon vorher geholfen, doch dies war ihnen irgendwann nicht mehr möglich, da sie neben den Weihnachtstätigkeiten auch noch andere Arbeiten im Jahr verrichteten, von denen die menschen in ihrer Dummheit nichts mitbekamen. Nun erfuhren sie jedoch von dem Leid der drei Freunde und ließen Arbeit Arbeit sein, um mehr Gerechtigkeit auf die Welt zu bringen. Rudolph trat daraufhin vor und hob sein kleines Gewih. Der Weihnachtsmann staunte sehr und auch der Kobold machte große Augen, denn schon bald darauf stand neben dem berühmten Rentier Rudolph der alte Esel. Rudolph lachte und sprach: "Seht her, wie sehr die Menschen sich doch irren können!" Sanft tippte er den Esel mit seinem Geweih an und schon bald darauf stand in der Rentierherde ein weiteres unbekanntes Rentier, welches Rudolph und seine beiden vorherigen Begleiter dankbar ansah. Erlöst war der Esel von seinem Altersleiden, zufrieden waren die Menschen, da mit der Hilfe der Rentiere die Arbeit viel schneller verrichtet werden konnte und auch der Weihnachtsmann und der Kobold seufzten zufrieden auf. Endlich hatten sie es geschafft kurz vor dem Abend des Heiligabends es allen Menschen in allen Ländern, in denen Weihnachten gefeiert wurde, Recht zu machen. Weihnachten konnte also kommen und wesentlich stressfreier ablaufen als die Stunden zuvor!
Remus Lupin
Remus Lupin
Admin

Anzahl der Beiträge : 713
Anmeldedatum : 10.11.11
Alter : 30
Ort : Geburtsstadt: Köln, momentan: Bonn

http://grosseshogwarts.forumieren.com

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Jane McGommery am So 16 Dez 2018, 21:06

15.12


So hier mal meine Top 5 Weihnachtsfilme:

1. Mein absoluter Lieblingsfilm und dazu muss ich überhaupt nichts sagen ist Rudolph. Ich liebe diesen Film seit ich ein Kind war und er ist jedes Jahr ein muss.

2. Dann der Film Tatsächlich....Liebe. Den habe ich das erste Mal mit 14 oder so gesehen und ist seit dem jedes Jahr ein muss. Er ist ein Klassiker und Alan Rickman ist auch dabei Very Happy

3. Auch wenn ich eigentlich zu alt dafür bin so ist Barbie eine Weihnachtsgeschichte ein sehr netter Film. Er erzählt die Weihnachtsgeschichte neu und ist nicht ganz so gruselig Very Happy

4. Dann der Film Wie überleben wir Weihnachten? Der Film ist einfach nur chaotisch und witzig. Und vor allem zeigt der Film, dass Geld und Geschenke eben nicht alles sind. Zumindest für mich.

5. Als letztes ein Film der neu in unsere Sammlung gekommen ist. Sante & Co . Wer rettet Weihnachten. Ein sehr unterhaltsamer Film und er zeigt den Weihnachtsmann oder eben Santa Claus ein wenig anders.

Mich würde es jetzt interessieren welchen der Filme ihr kennt und welcher euer Lieblingsweihnachtsfilm ist Very Happy
Jane McGommery
Jane McGommery

Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 08.09.13
Alter : 23
Ort : In der Winkelgasse

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Jane McGommery am So 16 Dez 2018, 21:16

16.12



Jetzt nur ein Link zu einem Lied was für mich in die Weihnachtszeit gehört. Und ja ich weiß es nicht unbedingt ein gutes Lied und für viele auch kein guter Sänger aber ich liebe das Lied und für mich gehört es dazu:



Und jetzt könnt ihr mich dafür verurteilen dass ich dieses Lied mag Very Happy Laughing
Jane McGommery
Jane McGommery

Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 08.09.13
Alter : 23
Ort : In der Winkelgasse

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  LunaLovegood am Mo 17 Dez 2018, 21:53

17.12.

Heute zähle ich euch mal ein paar Sachen auf ohne die für mich die Weihnachtszeit keine Weihnachtszeit wäre Smile

1.Weihnachtslieder
Wham-Last Christmas
Mariah Carey-All I want for Christmas is You
Justin Bieber-Mistletoe
Dean Martin-Let it snow!
Glee-Jingle Bell Rock
Michael Buble- Santa Clause is coming to town
Pentatonix-Version - Mary did you know
(sind jetzt nur ein paar:))

2.Weihnachtsfilme
Alles was im Fernseher so läuft
Buddy der Weihnachtself
Drei Nüsse für Aschenbrödel
(mindestens eine Folge!) Weihnachtsmann und Co. Kg
Traumschiff (ja lacht mich aus:D)

3. Plätzchen backen mit meiner Oma (meistens)
Spritzgebäck
Butterplätzchen und Terrassen
Schokocrossies

4.Adventskalender

Jedes Jahr macht meine Mutter einen für mich und ich einen ihr und dieser Brauch ist mir extrem wichtig, was wäre der Dezember ohne Adventskalender?

5.Klassen/Freundes/Schrottwichteln

Egal wie auf jeden Fall Hauptsache jemanden mit einer Kleinigkeit glücklich machen:)

6.Weihnachtsstress

Jedes Jahr auf neue denke ich es würde mal total entspannt werden.... Aber da täusche ich mich immer auf's neue.

7.Weihnachtsputz

Das heißt ich räume mal wirklich mein ganzes Zimmer wieder auf und sortieren unnötigen Kram raus, meistens einmal pro Jahreszeit ist das dran ansonsten sieht es aus wie im Kuhstall Very Happy
LunaLovegood
LunaLovegood

Anzahl der Beiträge : 4005
Anmeldedatum : 26.11.14
Alter : 16
Ort : Hogwartsküche,bei Dobby

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  LunaLovegood am Mi 19 Dez 2018, 00:05

18.12.

Weihnachtszeit

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus.
Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein,
und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Grossen und Kleinen.
Der heilige Christ an alle denkt,
ein jedes wird von ihm beschenkt.
Drum lasst uns freuen und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
(1798-1874)


Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen
Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen
und wecken Freude in allen Herzen.
Ihr lieben Eltern, in diesen Tagen,
was sollen wir singen, was sollen wir sagen?
Wir wollen euch wünschen zum heiligen Feste
vom Schönen das Schönste, vom Guten das Beste!
Wir wollen euch danken für alle Gaben
und wollen euch immer noch lieber haben.

Autor: Gustav Falke


Das Weihnachtsfest
Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken,
in märchenstiller Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich nieder,
anbetend, staunend muß ich stehn,
es sinkt auf meine Augenlider,
ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.

Autor: Theodor Storm
LunaLovegood
LunaLovegood

Anzahl der Beiträge : 4005
Anmeldedatum : 26.11.14
Alter : 16
Ort : Hogwartsküche,bei Dobby

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  LunaLovegood am Mi 19 Dez 2018, 23:52

19.12.

Ein Video von den zehn deutschen Zutaten für ehhte deutsche Weihnachten Very Happy ohne Gewähr.

https://youtu.be/JCZIDhFmoaI


Hier ein Video über die bösen Franzosen* und eine ihrer Weihnachtstradition:)

https://youtu.be/desq6VWkloM


*nein sie sind nicht wirklich böse, nur manchmal.
Wenn sie anfangen ihre Sprache zu sprechen.
LunaLovegood
LunaLovegood

Anzahl der Beiträge : 4005
Anmeldedatum : 26.11.14
Alter : 16
Ort : Hogwartsküche,bei Dobby

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  LunaLovegood am Do 20 Dez 2018, 23:14

20.12.


2018

Am Ende des Jahres werde ich immer ein wenig nostalgisch und denke über das vergehende Jahr nach,ebenfalls über das nächste natürlich.
Immer wieder nehme ich mir für das neue Jahr gute Vorsätze vor, aber meistens habe ich diese spätestens nach 2 Wochen vergessen oder bewusst verdrängt.
Da heute mein erster Ferientag war, habe ich nun 10 Tage im das Jahr 2018 nochmals richtig Revue ziehen zu lassen. Und was das für ein Jahr war, ich war zwar anwesend aber trotzdem ist es an mir vorbei geflogen als wäre ich nicht da. Ich hab das Gefühl gar nicht genug Moment in meinem Kopf verankert zu haben, so viel ist passiert. Das könnte auch daran liegen dass 2018 mal wieder ein Jahr war, in dem ich sagen kann, glücklich gewesen zu sein, wie es war. 2018 ist ein Jahr dass mich wieder zu einem tollen Menschen gemacht hat.
Es gab zwar Höhepunkte und Tiefpunkte im Jahr, aber damit habe ich mich abgefunden und konzentriere mich auf das schönere. Was sehr dazu viel beigetragen hat, ist dass ich in diesem Jahr einiges über mich selbst gelernt habe und es kapiere dass es vieles gibt was ich nicht verstehe und nicht verstehen werde. Ich habe mich weiterentwickelt indem ich selbst etwas gewagt habe.
Und auch wenn ich mich noch weiterentwickeln werde, bin ich allein darauf schon stolz.
Und das Jahr hatte auch einige Highlights.
Eins war zum Beispiel im Frühling als ich mit der Schule eine Woche durch Ungarn gereist bin, niemals hatte ich über Urlaub in Ungarn nachgedacht (irgendwie waren wir nie dort in die Richtung im Urlaub, zumindest nicht so weit), aber es hat mir eine neue Facette von Europa gezeigt und meinen Horizont erweitert. Insgesamt ist es einfach ein wunderschönes Land mit total netten Menschen.(die die wir getroffen haben)

Ein weiteres Highlight war der Sommerurlaub mit meiner Mutter durch Südirland.
Irland ist ein bezauberndes Land und ich würde so gerne dahin zurück kehren. Ich habe die Cliffs of Moher gesehen (die paar Sekunden aus Teil 6) und sie sind so eindrucksvoll, wenn man dort an diesen Klippen steht und fast 600 Meter in die Tiefe blickt. Nur ein Highlight der Reise, insgesamt war es einer der schönsten Urlaube die ich bisher gemacht habe. Die Iren sind ein tolles Volk, alle sind super freundlich und lustig. Und alles ist so lebendig, als ich nach Deutschland zurück musste, habe ich quasi mein Herz in Irland gelassen, dieses Land ist wunderschön.
Insgesamt war ich dieses Jahr ziemlich viel unterwegs, mal hier mit der Schule, mal dort irgendwo anders.
Ebenfalls schön war der Tagesausflug Nach Luxemburg in Luxemburg,als wir auf einer Fahrt mit französischen Schülern waren, schade dass wir so wenig gesehen haben und nur so kurz dort waren.
Mein 10.Schuljahr hat begonnen und irgendwie war alles anders, aber trotzdem gleich. Mein Freundeskreis ist ein wenig größer geworden, seit wir unsere Sitzordnung nicht mehr selbst bestimmen dürfen, aber das ist ja nur schön Smile
Ich habe viele neue Hobbys gefunden dieses Jahr, aber andere dafür auch beendet. Ich bin aber insgesamt froh wie es verlaufen ist.
Nun freue ich mich auf das Jahr 2019 (das letzte mit einer 10er Zahl), das definitv genauso aufregend und spannend wird bei mir. Ich hoffe mich nur noch mehr entwickeln zu könne und mehr Wissen mir anzueignen.
Ich freue mich auf die Abschlussfahrt nach Berlin und endlich mal unsere eigene Hauptstadt kennenzulernen, nachdem ich schon so einige aus dem Ausland kenne. (Ich war schon in 10 anderen, aber nicht in unserer eigenen....)
Zudem werde ich nach der 10. Klasse ein riesen Abenteuer wagen und für ein Jahr lang ins Ausland gehen und dort die Schule besuchen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie aufgeregt ich jetzt schon bin Very Happy

Okay das war mein kurzer Jahresrückblick:)

Liebe Grüße und frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Smile

Eure Luna
LunaLovegood
LunaLovegood

Anzahl der Beiträge : 4005
Anmeldedatum : 26.11.14
Alter : 16
Ort : Hogwartsküche,bei Dobby

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Jane McGommery am Fr 21 Dez 2018, 16:34

21.12


Heute kommt ein kleines Video von dem sehr viele das Intro kennen.
Ich habe mir es als Kind früher sehr gerne angeschaut und konnte das Intro komplett mitsingen Very Happy Leider kennen meine beiden Neffen die Serie nicht (den größeren interessiert sowas nicht Very Happy )

Hier bitte:





Auch heute noch könnte ich mir Folgen davon anschauen, damit das kleine Kind in mir sich freut Very Happy
Jane McGommery
Jane McGommery

Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 08.09.13
Alter : 23
Ort : In der Winkelgasse

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Catharina Black am Sa 22 Dez 2018, 18:54

22.12.




Von mir gibt es auch ein Video, ähnlich wie Anne es schon mal zu Beginn des Adventskalenders gepostet hat. Diesmal aber ganz speziell eine Fred und George Version von 12 Days of Christmas Very Happy

Weil dies mein einziger Beitrag für dieses Jahr sein wird, möchte ich euch allen auch schon an dieser Stelle frohe Weihnachten und ein besinnliches Fest wünschen Smile
Ich werde dieses Weihnachten das erste Mal als Ehefrau erleben, mal schauen, ob das anders ist santa
Catharina Black
Catharina Black
Admin

Anzahl der Beiträge : 607
Anmeldedatum : 30.09.15
Alter : 26
Ort : München

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Catharina Black am Mo 24 Dez 2018, 00:06

23.12.


Ich springe mal fix ein und habe noch passend zum 4. Advent ein kleines Gedicht gefunden Smile


Vier Kerzen im Advent
©️ Horst Rehmann

Die erste Kerze brennt für Stille,
für Ruhe und Gemütlichkeit,
für Herzlichkeit und für den Wille,
zu leben in Behaglichkeit.

Die zweite Kerze brennt für Hoffnung,
für die Kraft und für den Glauben,
für Vernunft und für die Achtung,
und für die weißen Friedenstauben.

Die dritte Kerze brennt für Anstand,
für Respekt und auch für Güte,
für Gerechtigkeit und für Verstand,
und für's eigene Gemüte.

Die vierte Kerze brennt für Liebe,
für das Wichtigste auf dieser Welt,
es gäbe nichts das uns noch bliebe,
wär nicht sie, an Nummer Eins gestellt.
Catharina Black
Catharina Black
Admin

Anzahl der Beiträge : 607
Anmeldedatum : 30.09.15
Alter : 26
Ort : München

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Anne Victoria Dyche am Mo 24 Dez 2018, 01:54

24.12.
im Auftrag von Remus




Erst vor Kurzem stand ich vor meinem Arbeitsgebäude. Es roch extrem stark nach Schnee und ich machte mir so meine Gedanken dazu. Schnee gehörte einfach zu Weihnachten dazu. Er roch so rein und klar und vermittelte ein Gefühl von Spaß, Fröhlichkeit und Zufriedenheit. Natürlich hatte der Schnee auch seine Schattenseiten, jedoch daran mochte ich, was Weihnachten betrifft, nicht denken. Wie lange war es eigentlich schon her, als wir das letzte Mal weiße Weihnachten hatten? Mehr als 5 Jahre auf jeden Fall. Ich seufzte ein bisschen wehmütig. Wahrscheinlich würde es dieses Jahr mit dem Schnee auch nichts werden.
Am darauffolgenden Tag kam am Abend mein Jüngster zu mir und fragte mich mit großen Augen, warum es denn in Filmen immer an Weihnachten schneien würde und wir hätten in Wirklichkeit gar keinen Schnee. Der kleine Mann im Alter von 3 Jahren, kann sich gar nicht an das weiße Zeug dran erinnern. Tja, da hatte ich die Erklärungsnot. Wie sollte ich dem kleinen Wicht verständlich machen, dass Schnee für die meisten Menschen zwar zu Weihnachten dazu gehörte, jedoch nicht selbstverständlich war? Mit Wettergegebenheiten konnte ich ihm schließlich noch nicht kommen. Von daher fuhr ich ihm leicht über den Kopf und meinte, dass es mit Glück zu tun hätte. Filme würden vom Optimalzustand an Weihnachten ausgehen und sicher würde er irgendwann auch mal weiße Weihnachten erleben. Wann das jedoch sein würde, das konnte selbst ich nicht sagen.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen frohe und besinnliche Weihnachten und schöne Stunden mit euren Familien und euren Menschen, die ihr lieb gewonnen habt.
Anne Victoria Dyche
Anne Victoria Dyche
Admin

Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 14.10.13
Alter : 47

Nach oben Nach unten

UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018 Empty Re: UNSER FORENADVENTSKALENDER 2018

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten