Updates
25. Juni 2017
___________________________________________________________________
Vote/Counter
Bunte Suche
Listinus Toplisten
Hitliste Suchmaschinen Optimierung SEOHitliste
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
Topliste
Spider mich - Seo Pagerank Counter Service
Pagerank Backlink - Pagerank Anzeige ohne Toolbar - mehr Besucher
Gratis Webpromotion
Counterservice
Pagerank- & Counterservice

Gute Links
Diese Website wird von BeamMachine empfohlen! Aufgenommen unter den besten Hobby, Spielen und Gestalten Webseiten!
#253464: grosseshogwarts.forumieren.com

TP-Ausgabe März 2014

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

TP-Ausgabe März 2014

Beitrag  Remus Lupin am Mo 03 März 2014, 21:08

Neue Schulregel
Letzte Woche hätte sich beinahe ein gefährlicher Unfall ereignet. Schulleiter Remus Lupin geriet bei einem harmlosen Spaziergang über die Ländereien der Schule mitten in ein großes Rudel Hauskatzen, die verschiedenen Schülern gehören. Er konnte sich gerade noch auf den Beinen halten. Die Unmengen an Katzenhaaren auf seiner Hose widersetzten sich bisher allerdings leider jeglichem Reinigungszauber. Aufgrund dieses Vorfalles fand eine Recherche zur tierischen Bevölkerung in Hogwarts statt. Es zeigte sich, dass ganze Horden von Hippogreifen, Drachen, Katzen, Knuddelmuffs und Eulen hier leben. Aufgrund dieser Erkenntnisse beschloss die Schulleitung, dass in Zukunft jeder Schüler nur maximal 6 Tiere halten darf. Immerhin sollen wir hier in verschiedensten Fachgebieten ausgebildet werden und nicht ausschließlich in Pflege magischer Geschöpfe. Außerdem soll für die Berufe, das Privatleben und jegliche Aufgaben im Schloss neben der Tierhaltung genug Zeit gewährleistet werden.

Lehrerstelle neu zu vergeben
Der Lehrerin für Alte Runen, Lalelilolu wurde ihr Posten nach mehreren Anfragen entzogen. Die einzige Rückmeldung auf die dringenden Eulen der Schulleitung sei demnach gewesen, dass alles in Ordnung wäre. Somit können sich motivierte Mitglieder unserer Gemeinschaft für diese Stelle bewerben.
Wer schon Hausaufgaben in diesem Fach gemacht hat oder diese noch machen möchte, schickt bitte diese an Schulleiterin Lindsey Taylor. Mailadresse: lindseytaylor@gmx.de

Ratgeber für effektive Bewerbungen
In den letzten Wochen sind einige Bewerbungen im Schulleiterbüro eingetroffen, die nicht ausreichend für eine Anstellung waren. Um aussichtslose Jobbewerbungen künftig zu vermeiden, hier ein paar wichtige Tipps:
Wann ist es sinnvoll, sich zu bewerben? Am besten findet man sich erst ein paar Tage oder Wochen in der Schule zurecht, bevor man sich an die Bewerbungen macht. Des Weiteren sollte man dazu in der Lage sein, zumindest ein oder zweimal pro Woche online zu kommen, um den Jobaufgaben nachkommen zu können.
Welche guten Begründungen kann ich angeben? Sinnvolle Begründungen sind ausschlaggebend für eine erfolgversprechende Bewerbung. Man sollte darauf achten, dass diese direkt im Zusammenhang mit der Arbeitsstelle stehen, auf die man sich bewirbt. Bewirbt man sich beispielsweise für den Job des Besitzlistenverwalters, wäre eine mögliche Begründung, dass der Schüler gerne Listen erstellt, dass er die anderen Schüler über die Besitztümer auf dem Laufenden halten möchte oder dass er die Schulleitung entlasten möchte.
Welche Sätze sollte man vermeiden? Begründungen wie „Ich finde die Arbeit interessant“, „Ich bewerbe mich auf die Stelle, weil sie cool ist“ oder „Ich möchte irgendetwas tun“ sind wenig effektiv. Auch das Argument, dass man Hauspunkte verdienen möchte, wird nicht gerne gesehen, zumal es auch noch andere Wege gibt, Punkte für sein Haus zu gewinnen.
Zusammengefasst: Hauptziel sollte es sein, dass man an dem Job Spaß hat, dass man weiß, was man tut und dass man es auch sinnvoll begründen kann.

Gryffindor gewinnt erstes Zaubererduell
Am 1. Februar war es soweit: der Duellierclub veranstaltete den ersten Kampf zwischen zwei Zauberern. Hierbei stellte sich TP-Reporter, Zauberkunstlehrer und Vertrauensschüler Manolo Tiburón der Hufflepuff-Treiberin Lulu Lovegood. Um einen Zauber des Gegners abzuwehren, bekam man 5 Sekunden Zeit, war man zu langsam, wurden 5 Punkte von den 50 „Kraftpunkten“, die jeder zu Anfang hatte, abgezogen. Am Ende gewann Manolo Tiburón knapp, er hatte selbst nur noch 5 Punkte. „Das waren sehr anstrengende Minuten, man muss sich total konzentrieren, um nicht zu langsam zu reagieren. Trotzdem hat es Spaß gemacht und ich kann es nur weiterempfehlen“, verkündete der glückliche Gewinner. Für einen Duellgewinn erhält man 50 Hauspunkte sowie 25 Galleonen.

Werwolf-Angriff in letzter Sekunde verhindert
Die besonders mutige Gryffindor-Schülerin Lily-7-Evans hatte sich vor einigen Tagen scheinbar selbst eine neue Mutprobe gestellt. Sie wollte von Schulleiter und Werwolf Remus Lupin gebissen werden. Ausgerechnet in der Nacht, in der sich Remus verwandelt hatte, betrat das Mädchen die heulende Hütte, die sie wohl durch einen Geheimgang erreicht hatte. Beim Anblick des Wesens siegte dann doch der Verstand, und sie eilte zurück in den Gryffindorturm, bevor der Werwolf sie verletzen konnte. „Wenn ich in der dritten Klasse bin, weiß ich sicher genug über Werwölfe und stelle mich ihm erneut“, meinte die Gryffindor.

Erneut Schüler aus Hogwarts verschwunden
Zwei Schüler hat das Verschwindekabinett im letzten Monat verschluckt. Charlie Lupin, einst aktives Mitglied hier in GH, verschwand aus Desinteresse an unserer Schule. Und Snake 10 hatte eine ungültige Mailadresse und war zudem nie aktiv.

Mitgliederzugänge
Im Gegensatz zu den zwei verschwundenen Schülern traten im Februar insgesamt 20 Schüler unserer illustren Gemeinschaft bei. Wir freuen uns über alle Neuzugänge. Das ergibt erneut einen Anstieg der Anmeldungen. Der Tagesprophet wird die Lage weiter im Auge behalten.

Umbauarbeiten
Erneut gab es einige Umbauten. Im Zaubereiministerium werden ab sofort im Prüfungsausschuss alle UTZ- und ZAG-Prüflinge ersichtlich gemacht. Und im Zaubergamot werden in Zukunft alle Absolventen unserer Schule zu sehen sein. Dies wird nach Ende dieses Schuljahres voraussichtlich zum ersten Mal der Fall sein, vorausgesetzt die Prüflinge bestehen ihre UTZ-Prüfungen.
Außerdem ist es seit neuestem möglich, für Gäste oder auch für unsere Schüler, wenn sie im Offlinemodus sind, Einsicht in die Mitgliedslisten und die Profile zu haben. So können auch potentielle neue Schüler sich hier einmal anschauen, wie man Profile gestalten kann.

Neue Partnerschulen
Wir haben erneut zwei Partnerschulen bekommen. Zu erreichen sind diese einerseits über das Zaubereiministerium und das dort angesiedelte Flohnetzwerk und andererseits über die Links auf der Startseite. Als neugierige Reporter haben wir diese Schulen selbstverständlich besucht.
Die Schule Sectumsempra bietet Unterricht und auch ausgeklügelte Rätsel an. Das edel wirkende Layout ist sehr ansprechend.
Hogwarts-Zimtperle scheint eine sehr fröhliche Schule zu sein, wenn man von den sichtbaren Seiten und der Farbgebung ausgehen kann.

Karnevalsbericht
Unser Schulleiter Remus Lupin hatte eine wirklich interessante Karnevalszeit. Niemand könnte das besser erzählen als er selbst. Darum wird er exklusiv für den Tagespropheten davon berichten:
Also, dieses Jahr war wohl das im negativen Sinne Besondere, dass ich das erste Jahr Karneval total vergrippt gefeiert habe. Vergrippt heißt dieses Jahr: 40,5 Grad Fieber, Stimmbandentzündung, Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen und Schwindelanfälle und das schon seit einigen Wochen. Aber ein gebürtiger Kölner lässt sich von sowas nicht abschrecken. Dieses Jahr habe ich ganze 4 Mal Karneval gefeiert. Das erste Mal war an Weiberfastnacht, wo ich gleich das Vergnügen hatte, dass 10 Frauen auf einmal über mich herfielen und mich besprühten, sodass ich später wie ein bunter Papagei aussah. Am Abend war dann auch noch meine Freundin zugange. Doch am schönsten war an diesem Tag, dass ich auf meiner Arbeitsstelle feiern konnte zusammen mit meinen Kollegen. Es war zwar grippetechnisch etwas anstrengend, aber hat trotzdem Spaß gemacht. Samstag habe ich dann in Köln gefeiert zusammen mit Freunden. Das größte Highlight war ein Veranstalter, der als Drache verkleidet war und abends, als es schon dunkel war, Flammen in Richtung Dom spuckte, die dann nach einigen Anläufen die Worte: "Kölle Alaaf" bildeten. Heute war ich dann mit meinem kleinen 1 1/2 jährigen Sohn auf gleich 2 Rosenmontagsumzügen. Für ihn war das das totale Vergnügen, denn das war das erste Mal, dass er Life bei sowas dabei sein durfte. Und am schönsten war es, als er seine Süßigkeiten bekam, die ich für ihn sammelte. Während des Umzuges gab es allerdings auch eine kleine Massenpanik, denn einem Teilnehmer ist ein Knallfrosch runtergefallen und es dachten gleich alle, dass ein Attentat im Gange wäre. Doch zum Glück konnten die Veranstalter alle unruhigen Teilnehmer schnell wieder beruhigen. Am Mittwoch wird dann für mich zum 4. und letzten Mal dieses Jahr gefeiert. Diesmal wieder in Bonn. Abends wird dann der fürs Rheinland traditionelle Nubbeldanz durchgeführt. Dieser Tanz ist ein beinahe voodooartiger Brauch. Es wird eine Strohpuppe in der Kneipe angezündet, um die sich alle Gäste versammeln. Sobald sie brennt, stimmen alle großes Wehklagen an, um damit die bösen Geister zu vertreiben, die einen beispielsweise dazu verführt haben, sich auf Karneval sinnlos zu besaufen. Während dieses Wehklagens wird dann um das Feuer herum getanzt. Tja, und danach wird dann zum 3. Mal dieses Jahres der große Kater mit Kopfschmerztabletten gepflegt und die Bauarbeiterverkleidung in den Schrank verbannt.
Er scheint eine wirklich anstrengende Zeit gehabt zu haben. Daher wünschen wir unserem Schulleiter gute Besserung.


Kallisto Klio Fortescue
Manolo Tiburón
Tagespropheten-Reporter
avatar
Remus Lupin
Admin

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 10.11.11
Alter : 28
Ort : Geburtsstadt: Köln, momentan: Bonn

Benutzerprofil anzeigen http://grosseshogwarts.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten